• 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • full screen slider
  • 12
image carousel by WOWSlider.com v7.3

Poetische Balladen

Ein Ire, der zur akustische Gitarre Lieder singt, die nicht im keltischen Folk verortet sind, erwies sich für die rund 30 Besucher, die sich am Mittwochabend im Lokal „Erbse" einfanden, als Gewinn.

Marc O'Reilly entfaltete ohne eindeutige Genrefestlegung einen Sound, der sinnlich und kraftvoll zugleich war. Gleichermaßen von amerikanischem wie britischem Folk'n'Blues sowie perkussiven afrikanischen Rhythmen waren die Songs geprägt, die der Ire mit französischen Wurzeln seinem andächhtig lauschenden Publikum servierte. Viele Balladen, aber auch Ausflüge in den Rock'n'Roll hatte der exzellente Gitarrist und Sänger mit der quellklaren Stimme bei seinem Auftritt in petto. Nach nur knapp 80 Minuten endete der beeindruckende Auftritt des sympathischen Iren, der auch ohne Trinklieder sein Publikum in Stimmung versetzen konnte.